Pfarramt Sachseln
Tel. 041 660 14 24

Kaplanei Flüeli
Tel. 041 660 14 80

Kirchenverwaltung
Tel. 041 660 89 20

Abschluss des Arbeitsjahres beim Kirchgemeinderat

 

Der Kirchgemeinderat hat anlässlich des Rats-Jahresabschlusses die Sammlung Burch Korrodi in Sarnen besucht. Umrahmt wurde dieser Ausflug mit einer Schifffahrt mit dem Seestern, einem Apéro bei der Mündung der Melchaa und einem Nachtessen im Hotel Belvoir.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Segnung der Sachsler Alpen

 
 

Von ca. Mitte Juni bis Mitte August befinden sich die Älpler und Älplerinnen mit ihren Tieren auf der Alp. In Obwalden ist es Tradition, dass in dieser Zeit ein Priester oder eine dafür beauftragte Person aus der Pfarrei vorbei kommt, um Alp, Mensch und Tier unter den Segen Gottes zu stellen.

 

Auch unser Pfarrer Daniel Durrer besuchte die Sachsler Alpen - teilweise bei wunderschönem Wetter, wie die Bilder zeigen - und brachte den Sege Gottes. 

 

 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Abschluss der Arbeiten am Schindeldach der Kapelle Ewil

 

Die Renovationsarbeiten am Schindeldach der Kapelle Ewil konnten rechtzeitig und bei gutem Wetter abgeschlossen werden. Das Ergebnis darf sich sehen lassen. Die Kapelle ist ab sofort wieder geöffnet und normal zugänglich.

 

 
 

vorher:

 

 

 

 

 

 

 

 
 

nachher:

 

 

 

 

 

 

 

 
 
 
 
 
 
 

Blauring

 
 

 

Lagersegen

 

Lagerdraht vom 22. Juli

Wir starteten den Tag unter dem Motto Familiengründung. Am Morgen machten wir ein Dorfgame, bei dem die Kinder einen Stammbaum ausfüllten. Nach dem Mittagessen gab es verschiedene Ateliers, unteranderem wurde gepackt, Theater eingeübt und Gedichte geschrieben. Am Abend wurden Oskars verliehen für die besten Theater, Gedichte, ect. Nach der Aftershowparty fielen alle müde in ihre Betten.

 
 

Lagerdraht vom 21. Juli

Das Thema Hochzeit beschäftigte uns heute. Dazu gingen wir in den Wald und spielten ein Geländegame, bei welchem ein Ehepaar möglichst kreativ ausgerüstet werden musste. Am Nachmittag gab es verschiedene Atelier, welche die Mädchen besuchen konnten. Bei diesen Ateliers bereiteten sich die Kinder auf den Abend vor. Nach einem kurzen Theater der Hochzeitsfamilie von  Leiterinnen gab es ein Hochzeitsfest und somit spielten wir verschiedene Hochzeitsspiele. 

 

Lagerdraht vom 20. Juli

Wie jedes Jahr gab es heute wieder ein Tag, den die älteste Gruppe plante. Nach dem Frühstück ging es in den Wald und dort spielten sie ein Geländegame, bei dem ein kleines Auto gebaut werden musste. Am Nachmittag zeichneten die Mädchen ihr Traumhaus und spielten Theater. Als Abendprogramm spielten die Kinder die perfekte Minute und zum Abschluss wurden die jüngsten Leiterinnen aufgenommen.

 
 

 

.... und tschüss.....

 
 

"Miär blibid nid im Scheesäwagä chläbä, sondern fätzid durs Läbä", so das Lagermotte des Blaurings.

Die muntere Schar zieht für 2 Wochen in die Surselva.

 

Besuchstag ist am Sonntag, 17. Juli ab 11.00 in Sedrun.

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Und weg sind sie.... in die Sommerlager

 
 
 

Jungwacht

 
 

 

Begrüssung und Regeln

 

Lagerdraht vom 22. Juli

Heute geht es beim Endspurt ans Aufräumen des Labors. Das Material wird alles sauber geputzt und versorgt, damit es nächstes Jahr wieder voll einsatzfähig sein wird unsere nächste Expedition. Auch der Platz wird auf Hochglanz poliert, denn das nächste Lager wartet bereits. Für alle Schaulustigen, die unsere fleissigen Forscher begrüssen wollen: Wir treffen am Samstag 23.7. um 15.00 Uhr in Sachseln bei der Kirche ein. Schön war es; bis zum nächsten Jahr.

 
 

Lagerdraht vom 21. Juli

Jetzt ist Schluss. Nachdem uns heute Morgen der Sicherheitscode gestohlen wurde, wir diesen wieder finden mussten, da der Professor zu geizig für die Anstellung einer Sicherheitsfirma war, haben wir beschlossen, unsere Zelte abzubrechen. Weil das Wetter nicht mitspielte, mussten wir leider mit den Zelten anfangen, damit diese trocken verladen werden können. Wir haben aber bereits unsere neue Unterkunft bezogen, und alle freuen sich darauf.

 

 

Lagerdraht vom 20. Juli

Gestern Abend kamen wir dank etwas Glück doch noch an Treibstoff. Leider war er mit Wasser verdünnt, und wir mussten ihn zuerst abkochen. Darauf merkten wir, dass unsere Fahne von einem Ritter gestohlen worden war. So bekamen wir heute Morgen den Auftrag, diese zurück zu gewinnen. Zum Glück sind wir im Kämpfen schon sehr gut, daher ging dies ziemlich schnell. Am Nachmittag erholten wir uns dann mit kleinen Spielen, baden, Sauna und duschen.

    
 
 

 

 

.... und tschüss.....

 
 

"Zurück in die Zukunft" heisst es bei den Jungwächtlern. Diese ziehen für zwei Wochen nach Oberwald im Goms.

 

Besuchstag ist am Samstag, 16. Juli ab 10.30 in Oberwald.

 
 
 
 
 
 
 

Einweihung obere Ranftbrücke

 
 

Die Obere Ranft Brücke wurde am 30. Juni 2016 eingeweiht.

Sie wurde zum Gedenkjahr 600 Jahre Niklaus von Flüe 2017  von den Einwohnergemeinden Sachseln und Kerns, wiederherhestellt.