Pfarramt Sachseln
Tel. 041 660 14 24

Kaplanei Flüeli
Tel. 041 660 14 80

Kirchenverwaltung
Tel. 041 660 89 20

Sachseln feiert den Friedensheiligen Niklaus von Flüe

 
 

Am diesjährigen Bruder-Klausen-Fest vom Dienstag,

25. September nimmt Abt Beda Szukics von Muri- Gries teil.

Festprogramm in Sachseln

18.00 Vorabendmesse mit Festpredigt

06.30 bis 08.30 Beichtgelegenheit

07.00 Frühmesse mit Festpredigt

09.00 Feierlicher Einzug in die Kirche;

Festgottesdienst mit Predigt von Abt Beda Szukics; Musikalische Gestaltung: Kirchenchöre Sachseln und Alpnach singen Teile der Messe in D-Dur von A. Dvorak;

Opfer für das Netzwerk Bruder Klaus; anschliessend Apéro vor der Kirche

11.00 Spätgottesdienst

15.00 Vespergottesdienst und eucharistischer Segen

Die Predigten um 18.00, 07.00 und 11.00 hält Walter Signer.

 

 

 

Festprogramm in Flüeli-Ranft

Flüeli-Kapelle: 09.15 hl. Messe

Untere Ranftkapelle: 10.30 hl. Messe

 
 

 

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Begegnung in der Felsenheim-Kapelle

 
 

Viele Bewohnerinnen und Bewohner des Felsenheims folgten Anfang September der Einladung zur Begegnung in der Hauskapelle. Der Flyer zur Begegnung verriet schon im Voraus, worum es dabei gehen soll: Miteinander Rituale zu besonderen Zeiten feiern, sich Gedanken machen über Fragen des Glaubens und den Sinn unseres Lebens, miteinander beten, singen, Geschichten lesen…

 

Die Frauen und Männer, die an dieser ersten Begegnung teilnahmen, durften erfahren, dass der Mensch nicht alleine auf dieser Erde ist, sondern dass er „Von guten Mächten wunderbar geborgen“ ist. Gott ist die „gute Macht“, die uns umgibt und liebt.

 

Mit einem eindrücklichen Ritual legten die Anwesenden all das Schwere ihres Lebens in Gottes Hände. Für das Leichte und Schöne im Leben dankten sie.

 

 

 

 

Zum Schluss sagte eine Heimbewohnerin „Ich komme nächstes Mal gerne wieder“. Auch das Vorbereitungsteam bestehend aus Cristinel Rosu (Pastoralassistent), Trudy Krummenacher (Katechetin) und Romy Isler (Leiterin der katechetischen Arbeitsstelle Sarnen) freut sich auf die nächsten Begegnungen.       

 
 

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 

"Firmung wie weiter..."

 
 

 

Unsere Firmreise letztes Jahr sollte nicht das Ende sein. So planten wir eine weitere Reise nach München, die letztes Wochenende stattfand. Nach einem gelungenem Shopping Nachmittag in der Stadt ging es für uns ins Hofbräuhaus. Das obligatorische Bier durfte natürlich nicht fehlen. Den Abend haben wir mit typisch bayrischer Kost im Haxnbauer ausklingen lassen. Am Sonntag besuchten wir die Gedenkstätte des KZ-Dachau. Es war sehr eindrücklich und unglaublich diesen Ort zu sehen. Zum Abschluss unserer Reise schauten wir uns München vom Olympiaturm aus von oben an.

Das Wochenende verging wie im Flug. Wir dürfen auf sehr lustige Stunden zurückschauen.

  Cindy Rohrer, Luana Baumann, Svenja Rohrer