Pfarramt Sachseln
Tel. 041 660 14 24

Kaplanei Flüeli
Tel. 041 660 14 80

Kirchenverwaltung
Tel. 041 660 89 20

 

Ein toller Start ins Dorflager 2020

 
 

Am 6. Juli starteten unsere beiden Jugendvereine Blauring und Jungwacht ins «Dorflager 2020». Die Aufregung und die Vorfreude auf die bevorstehenden gemeinsamen Tage waren bei den über 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmern – 66 Kinder und 40 Leiterinnen / Leiter –  nicht zu übersehen als für sie der erste Lagertag anbrach. Alleine oder in Begleitung von Kollegen kamen sie aus allen Dorfrichtungen und versammelten sich beim Pfarreiheim. Nach der herzlichen Begrüssung durch die Lagerleitung folgte ein kurzes Theaterspiel, womit die Corona-Schutzmassnahmen vorgestellt wurden, die während der Lagerwoche einzuhalten sind.

 
 

 

 
 

Dann ging es los: Bei einem Filmprojekt wurden über zehn sehr spannende Kurzfilme über Sachseln gedreht. Alle haben mitgewirkt. Das Ergebnis wird am letzten Lagertag zu bewundern sein. Am Nachmittag kam die Lagerschar in den Genuss einer Velotour im wunderschönen Sarneraatal.

Auch das Programm der nächsten Tage verspricht tolle und unvergessliche Erlebnisse, z.B. bei einem «Filmabend de luxe», einer Wanderung in den schönen Sachsler Bergen, einem Postenlauf mit Foto-OL oder einer «Oscar-Show».

Wir wünschen der Lagerschar schöne und unfallfreie Tage!

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Tauferinnerungsfeiern der 2.Klassen

 
 

 

Mit dem Tauferinnerungs-Fest durften die Kinder der 2. Klassen, klassenweise ein eindrückliches Fest, zum Schluss vom Unterrichtsjahr mitgestalten und feiern.

Seit der Taufe ein Gottes-Kind zu sein, ist ein Grund der Freude. Das Taufwasser ist ein starkes Zeichen und lässt die Kinder mit dem Tauferinnerungsfest jetzt bewusst begreifen: Wasser schenkt Leben. Ich gehöre zu Gott. Er hat mich immer lieb!

Festlich gekleidet und mit viel Freude im Herzen durften 36 Kinder ihre Taufkerze, die ihren Namen trägt, neu bewundern und mit dem Licht der Osterkerze entzünden. 

 

 

 
 

Daraus ist ein Lichterband entstanden, das die Kinder auf eine besondere Weise untereinander und mit der Liebe Gottes verbunden hat.

Schön, wenn wir mit den Kindern immer wieder das Leben und unseren Glauben feiern dürfen!        

                                                     Irène Rüttimann, Katechetin

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Mutig, mutig! 

 
 

 
 

"Nur Mut", dies war das Thema der letzten Kleinkinderfeier. Alles war wie bisher, nur jemand vermissten wir an unserer Feier. Unser Engel Raphael traute sich nämlich nicht an der Feier teilzunehmen. Zum Glück hatte Sabrina eine tolle Idee, es war eine ermutigende Geschichte von ein paar Tierfreunden. In der Geschichte spielte ein Frosch, eine Schnecke, eine Maus und ein Spatz, jedes Tier hatte eine andere Mutprobe vor sich und jedes Tier ist in der Geschichte über sich selbst hinausgewachsen.

Sogar der Spatz, der als sehr mutiges Tier gilt, hat sich überraschenderweise am Schluss entschlossen einfach mal nein zu seiner Mutprobe zu sagen.

"Nein, da mache ich nicht mit.", sprach der Vogel zu seinen Tierfreunden. Und seine Freunde waren so stolz auf den Entscheid vom Spatz, der sonst immer seinen Mut unter Beweis stellen muss. 

Anika Wiedenmann, Religionspädagogin

 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Zeig dein Glaubensgesicht

 
 

 
 

Die Freude über das Wiedersehen im Rahmen des Firmweges - nach dem langen «Lockdown» - war in den Gesichtern unserer Firmlinge und der Firmbegleiterinnen und Firmbegleiter erkennbar. Am 27. Juni waren sie zu einem Themennachmittag eingeladen. Die Kirche stand im Mittelpunkt. Bei einem Parcours erfuhren sie, was man alles unter Kirche versteht: Kirche als sakrales Gebäude, worin die Gläubigen in Gemeinschaft ihren Glauben feiern; Kirche als Institution, mit dem Papst an der Spitze; Kirche als Gemeinschaft aller Christinnen und Christen weltweit, zu der auch jede/r Firmling gehört.

Am Ende des Tages machten die jungen Menschen ihre Entscheidung für den Empfang des Firmsakramentes öffentlich bekannt und schrieben ihre Namen in das grosse Firmbuch ein. Für uns als Pfarrei ist es eine grosse Freude, dass Jahr für Jahr Jugendliche aus Sachseln und Flüeli-Ranft «ihr Glaubensgesicht zeigen», wie das Motto der Einschreibungsfeier gelautet hat.

 

HIER weitere Bildimpressionen vom Anlass                     und auf Instagram: firmung18sachseln       

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Coronamässig singen?

 

Der Kirchenchor der Kantorei hat die ultimative Lösung gefunden. Mindestens so lange, bis die ersten Gewitter aufziehen.

 

Und Alain Berset hätte seine helle Freude daran, würde er sehen, wie vor dem Sachsler Pfarreizentrum die Abstandsregel eingehalten wird.