Pfarramt Sachseln
Tel. 041 660 14 24

Kaplanei Flüeli
Tel. 041 660 14 80

Kirchenverwaltung
Tel. 041 660 89 20

 

Sonderbriefmarke zum Jubiläum 600 Jahre Niklaus von Flüe

 
 

 

Am 2. März erscheint zum Jubiläum 600 Jahre Niklaus von Flüe eine Sonderbriefmarke der Schweizer Post. Gestaltet wurde das 1-Franken-Wertzeichen vom Kernser Grafiker Markus Bucher.

 

Nach 1929 (30 Rappen Pro Juventute) und 1937 (10 Rappen Pro Juventute) sowie 1938 (5 Franken Tagsatzung) würdigt die Post erneut das Leben und Wirken von Bruder Klaus.

 

Das Pfarramt und die Kirchgemeinde werden ihre abgehende A-Post das ganze Jahr über mit der Sondermarke Niklaus von Flüe frankieren.

  

Bild Sonderbriefmarke 1 Franken . Bildrechte: Die Schweizerische Post AG.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Die Unterschrift unter der eigenen Taufe

 
 

 "Wenn ich euch bei der Firmung sage «Sei besiegelt durch die Gabe Gottes, den Heiligen Geist», dann werdet ihr antworten «Amen». Mit diesem Amen setzt ihr eure Unterschrift unter eure eigene Taufe."

 

Dies und weitere sehr interessante Hintergründe zur Firmung wusste Abt Christian Meyer von Engelberg den über 40 jungen Menschen aus unserer Pfarrei zu erzählen, die am Sonntag, 12. Februar den Firmweg begannen.

 

Abt Christian wird ihnen im November die Firmung spenden.

 
 
 

Mit Spannung und Freude hatte das Firmteam diesen Startanlass erwartet. Und ihre Freude wurde bestätigt: offene, sehr interressierte und aufgestellte junge Menschen durften sie erleben. So wurde am heutigen Anlass viel gefragt, viel erzählt, viel gelacht, zusammen gekocht, Regeln für ein gutes Miteinander formuliert, ein sehr schönes Firmmotto gesucht und gefunden - «Baut Brücken, nicht Mauern».  

 
 

 

 

 
 

Auch das Wetter machte mit: ein traumhaft sonniger Tag! Und irgendwie war auch der Geist Gottes spürbar... und bescherte dem Firmteam und ihren Firmlingen einen sehr gelungenen Start in den Firmweg 2017!

 

Hier sehen Sie mehr Bilder!

 
 
 
 
 
 
 

Ministrantenabend

 
 

Der Ministrantenabend mit Lotto und Film, der jedes Jahr im Februar stattfindet, ist für viele unserer Minis ein Muss. Die tollen Lottopreise und den spannenden Film wollen sie schliesslich nicht verpassen. So durfte Pastoralassistent Cristinel Rosu auch dieses Jahr viele Minis bei diesem beliebten Scharanlass begrüssen.

 

 
 
 
 
 
 

Es war ein schöner Abend, mit vielen strahlenden Gewinnerinnen und Gewinnern.

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Danke, liebe Eltern!

 
 

Der gute und zuverlässige Dienst unserer Ministrantinnen und Ministranten ist auch den Eltern zu verdanken. Sie sind oft diejenigen, die Sorge dazu tragen, dass die Minis zum Dienst erscheinen. Und wenn nach einigen Jahren die Motivation zum Dienst nachlässt, dann sind es wiederum die Eltern, die aufmuntern und dazu beitragen, dass ihr Sohn, ihre Tochter weiterhin ministriert. Für diese Mitarbeit wollte die Pfarrei den Eltern DANKE sagen und lud sie Ende Januar zu einem Dankesanlass ein. 

 
 

 
 

Zahlreich sind sie der Einladung gefolgt. Zuerst führte unser Sakristan Kurt Rohrer durch die Pfarrkirche. Spannendes und Humorvolles wusste er aus der über 300 jährigen Geschichte unserer Pfarrkirche zu erzählen. Dazu gehörte auch ein sehr interessanter Einblick in den Kirchenschatz, der jahrhundertalte und sehr wertvolle Gegenstände wie Kelche, Kreuze oder Monstranten enthält. 

 
 

 

 
 

Der anschliessende Apéro mit Bildimpressionen aus dem Ministrantenscharleben bot die Möglichkeit zum Austausch und gemütlichen Zusammensein.