Pfarramt Sachseln
Tel. 041 660 14 24

Kaplanei Flüeli
Tel. 041 660 14 80

Kirchenverwaltung
Tel. 041 660 89 20

Firmung 2018

 
 

 "Was iis im Wäg stad, isch käs Hindernis, sondern ä Wägwiiser!"

Der Firmgottesdienst am 11. November war von diesem Motto geprägt. Unsere Firmlinge einigten sich schon beim ersten Firmwegtreffen im Februar auf dieses Mott. Dazu gestalteten sie Wegweiser und Torbögen, die nun an der Firmung in der Pfarrkirche aufgestellt wurden. Der Firmspender, Abt Christian Meyer von Engelberg, nahm in seinem Predigtwort auf das Firmmotto Bezug und sagte: „Ich könnte es nicht besser formulieren: Was uns im Weg steht, ist kein Hindernis, sondern es sind Herausforderungen, die wir mit Gotteshilfe und der Hilfe unserer Mitmenschen (und zeigte mit der Hand auf die vielen Mitfeiernden) überwinden können.“ Dieses Vertrauen brachten auch die Firmlinge in ihrem Einführung- und Begrüssungswort zum Ausdruck als sie sich die Worte des Psalmisten zu Eigen machten: „Mit meinem Gott überspringe ich Mauern.“

 
 

 

 
 

Beim anschliessenden Apéro sagte einer der Neugefirmten: „Der Gottesdienst war sehr schön. Der Gospelchor hat megaschön gesungen.“ Ja, der Gospelchor und viele andere Menschen haben dazu beigetragen, dass das Firmfest zu einem grossen Tag im Leben der Jugendlichen wird. Wir wünschen den Neugefirmten, dass sie immer wieder aufs Neue die Erfahrung machen dürfen: Ich darf auf die Unterstützung meiner Mitmenschen zählen, und ich darf auch mit Gottes Beistand immer rechnen. So werden Hindernisse überwunden und zu Wegweisern in eine hoffnungsvolle Zukunft umwandelt.

 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Begegnung mit dem Firmspender 

 
 

 
 

"Wünschen Sie sich nich, von einer Frau geliebt zu werden? Wie oft beten Sie am Tag? Wo erfahren Sie die Macht Gottes?" Diese und weitere Fragen stellten unsere Firmlinge ihrem Firmspender Abt Christian Meyer vom Benediktinerkloster Engelberg bei der Begegnung mit ihm am Sonntag, 28. Oktober. Auf einer offenen und humorvollen Art und Weise beantwortete der Abt die vielen Fragen. Es war eine schöne und bereichernde Begegnung, an der auch die Firmpatinnen und Firmpaten teilnahmen.

Die Firmvorbereitung ist nun abgeschlossen. Am 11. November dürfen unsere Firmlinge das Firmsakrament empfangen. Sie freuen sich darauf und laden Pfarreiangehörige und Pilger zum Mitfeiern herzlich ein.  

 

Firmung: Sonntag, 11. November, 10.00 Uhr in der Pfarrkirche Sachseln.

Herzliche Einladung! 

 

  

 
 
 
 
 
 
 

"Halbzeit" auf dem Firmweg

 
 

"Halbzeit" auf dem Firmweg 2018. Damit verbunden ist die Frage an die Firmlinge: "Seid ihr bereit, eure Namen in das Firmbuch einzutragen und damit euer JA zum Empfang des Firmsakramentes schon jetzt bekannt zu geben?"

"JA, wir sind bereit" antworteten unsere Firmlinge in der Einschreibungsfeier am Samstag, 16. Juni. Dieses JA wird am 11. November besiegelt werden, wenn der Firmspender Abt Christian vom Benediktinerkloster Engelberg jedem Firmling die Zusage macht: "Sei besiegelt durch die Gabe Gottes, den Heiligen Geist".

 
 
 
 
 
 

In den Stunden vor der Einschreibungsfeier beschäftigten die Firmlinge sich mit dem Thema Kirche. Dazu diente ein Parcours, der die Kirche als sakrales Gebäude, Institution und Gemeinschaft unter die Lupe nahm.

 

Die Erfahrungen, die unsere Firmlinge auf dem Firmweg bis jetzt gemacht haben, waren durchwegs positiv. So konnten sie an diesem Tag ihr JA zur Firmung zum Ausdruck bringen. Das Firmteam freud sich darüber und auf die nächsten Begegnungen mit den Firmlingen.  

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Firmreise 2018 

 
 

Die lang ersehnte Mailand-Reise unserer Firmlinge gehört schon wieder der Vergangenheit an. Nicht so die vielen schönen Erlebnisse, die sicherlich noch lange in guter Erinnerung bleiben werden. 

 
 

 
 

Der majestätische Mailänder Dom mit seiner imposanten Terasse; der "Fussballtempel" der zwei weltberühmten Mailänder Fussballclubs AC und Inter Mailand; das eindrückliche Haus "Casa Verdi" - von seiner Geschichte her ein Beispiel echter christlichen Nächstenliebe - usw. Darüber hinaus die gemeinsam erlebte Zeit beim Shoppen, im Ausgang, während der Mahlzeiten... All das liess die reisenden Firmlinge enger zusammenwachsen und bescherte ihnen schöne, unvergessliche Tage.

 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Rosenverkauf zugunsten von Menschen in Not 

 
 

Die Fastenzeit lädt uns ein, Gutes zu tun. Unsere Firmlinge nahmen diese Einladung ernst und unterstützten die Aktion "Rosen für das Recht auf Nahrung". Sie verkauften die aus Kenia stammenden Fairtrade-Rosen für den symbolischen Preis von Fr. 5. Zum Schluss konnten sie über Fr. 1000 ans Fastenopfer überweisen. Mit diesem Geld finanziert Fastenopfer Projekte im Süden zugunsten von Menschen in Not. 

 

                                     

 
 

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Start Firmweg 2018

 
 

Eisige Kälte herrschte am Sonntag, 25. Februar. Nichtsdestotrotz verliessen 30 junge Menschen aus Sachseln und Flüeli-Ranft das Haus. Ihr Ziel war das Pfarreiheim, wo für sie der Firmweg startete. Am Vormittag wurden die Gruppen gebildet und Grundlegendes für ein gutes Miteinander besprochen: Gruppenregeln, Erwartungen, Wünsche... In ausgelassener Stimmung bereiteten die Firmlinge dann ein vorzügliches Mittagessen zu, das sie zusammen genossen. In der zweiten Tageshälfte setzten die Firmlinge sich mit einem der Kernthemen des Firmweges auseinander: Gott Vater.

 
 

 

 
 

In der Begegenung mit dem ehemaligen Generalvikar und Firmspender des Bistums St. Gallen, Pater Josef Rosenast, bekamen die Firmlinge Einblick in seinen Alltag als Priester, Pallottiner, Firmspender und Wallfahrtskaplan.

 
 

Die Firmlinge bei der Begegnung mit Pater Josef Rosenast 

 
 

Es war ein schöner und erlebnisreicher Tag. Das Fundament für die weiteren Treffen wurde gelegt.

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Firmweg 2018: es kann losgehen!

 
 

 
 

Bevor man als Firmbegleiterin oder Firmbegleiter mit den Firmlingen über den Glauben ins Gespräch kommt, ist es wichtig, sich selber zu fragen: Vertraue ich auf Gott? Wer ist Jesus Christus für mich? Wo und wann im Alltag erfahre ich den Geist Gottes? Wie stehe ich zur Kirche? Was bedeutet mir die eigene Firmung? Auf dem diesjährigen Bildungstag tauschten sich unsere Firmbegleiterinnen und Firmbegleiter über diese Fragen aus. Gestärkt durch den offenen Austausch, das gute Miteinander und die vielen Inputs seitens des Firmverantwortlichen Cristinel Rosu, ist das Firmbegleiterteam nun für den Firmweg 2018 bereit. Der Start ist am 25. Februar.   

 
 

Wie sollte die Kirche sein? 

 

Was kann ich selber tun, damit meine "Traumkirche" Wirklichkeit werden kann?

 
 
 
 
 
 
 
 
 

 Daten Firmweg 2018

 

 • So, 25. Februar, 9.30 bis 17.00 Uhr:

   Intensivtag

 

• Di, 13. März, 20.00 Uhr:

  Themenabend (Jesus Christus)

 

• Mi, 18. April, 20.00 Uhr:                               

   Themenabend (Sakramente)

 

• 01. bis 03. Juni:

   Firmreise (freiwillig)

 

• Sa, 16. Juni, 14.00 bis 19.30 Uhr:                                  

   Themennachmittag (Kirche) und Einschreibung

 

• Fr, 07. September, 20.00 Uhr:                     

  Themenabend (Heiliger Geist) 

 

• So, 28. Oktober, 9.30 bis 16.30 Uhr:             

   Intensivtag mit Firmpaten/innen

 

So, 11. November, 10.00 Uhr: Firmung