Pfarramt Sachseln
Tel. 041 660 14 24

Kaplanei Flüeli
Tel. 041 660 14 80

Kirchenverwaltung
Tel. 041 660 89 20

Die Kirchennacht

 
 

Die Erleichterung und die Freude waren bei den Firmverantwortlichen der Pfarreien im Sarneraatal gross als sie erfuhren, dass Anlässe im Rahmen der Firmvorbereitung wieder erlaubt sind, weil sie als religiöse Veranstaltung gelten. So wurden auch unsere Firmlinge kürzlich zur «Kirchennacht» eingeladen.

 
 

 
 

Bei einem Parcours konnten sie erfahren, dass Kirche mehr als Pfarrer, Bischof und Papst ist. Sie ist auch mehr als ein Gebäude aus kalten Steinen und unbeweglichen Mauern. Sie ist auch und vor allem eine Gemeinschaft, zu der auch jede Firmandin und jeder Firmand gehört.

Bei einem «stillen Gespräch» über die Frage Was ist für mich Kirche? entstand ein spannender, nicht alltäglicher Austausch zwischen den Jugendlichen. Und beim Lagerfeuer erzählten sie einander von Lebenssituationen, in denen sie mit Gott gehadert bzw. im Glauben Halt und Kraft gefunden haben.

Es war ein besonderer Anlass, anders als sonst. Denn: Wann sonst hat man die Möglichkeit, die Pfarrkirche mitten in der Nacht und nur im Licht einer kleinen Taschenlampe zu entdecken? Oder wann sonst steht man mit Gleichaltrigen ums Feuer und man erzählt sich gegenseitig persönliche Glaubenserfahrungen? So macht Kirche Freude!    

 
 

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Eröffnung Firmweg 2021

 
 
 
 
 
 

«Ich freue mich auf den kommenden Sonntag und hoffe, dass wir trotz Corona eine tolle Zeit haben werden.»

Nicht nur bei dem Firmling, der diese Worte schrieb, war die Freude über den Start in den Firmweg 2021 spürbar. Auch viele andere waren froh, den Kollegen und Kolleginnen wieder mal zu begegnen. 

Anstatt eines Intensivtages mit gemeinsamem Kochen wurde diesmal mit einem Gottesdienst gestartet. Dieser stand unter dem Motto «Glaubensvorbilder». Die Firmlinge lernten hier die Geschichte eines jungen Mannes kennen, der trotz eines schweren Unfalls mit der Folge einer Querschnittslähmung die Kraft und die Zuversicht für sein Leben aus dem Glauben schöpft.

Die Erwartungen und Wünsche der Firmlinge in Bezug auf den Firmweg wurden im Gebet vor Gott getragen. Einer der Wünsche, der am häufigsten genannten wurde, war der Wunsch nach Gemeinschaft, nach Zusammensein. Damit dies erfüllt werden kann, werden alle Beteiligten ihr Bestes geben. Und der christliche Glaube sagt, dass der Mensch auch auf Gottes Hilfe zählen darf. Also Grund genug, voller Hoffnung zu sein.